Online Allgemeine
Donnerstag, 22.08.2019
 Menü

Gesundheit » DocMorris: Deutsche Niederlassung in Saarbrücken darf wieder öffnen

DocMorris: Deutsche Niederlassung in Saarbrücken darf wieder öffnen

22.01.2007 18:28
Weitere
» Gesundheitsforschung führt zu besserer medizinischer Versorgung
Schavan: "Gesundheitsforschung führt zu besserer medizinischer Versorgung und senkt die Kosten im Gesundheitswesen"  180 Millionen Euro mehr für Gesundheitsforschung
» Tag der Gesundheitsforschung am 25. Februar 2007
Hunderte Publikums-Veranstaltungen in ganz Deutschland zum Thema Herz-Kreislauf: Vorträge - Beratung - Laborführungen - Mitmachaktionen Der diesjährige Tag der Gesundheitsforschung
» Einzigartige Therapie gegen Augentumoren gesichert
Zusammenarbeit von Hahn-Meitner-Institut und Charité vereinbart / Patienten profitieren von physikalischer Grundlagenforschung "Die Protonentherapie in Berlin-Wannsee ist eine in
» Norovirus in diesem Jahr besonders aktiv
Das für eine verbreitete Magen-Darm-Infektion verantwortliche Norovirus ist in diesem Jahr deutschlandweit außergewöhnlich aktiv. Seit Jahresbeginn erkrankten bislang mehr als
» Gesundheitsreform tritt am 1. April in Kraft
Mit breiter Mehrheit hat der Bundesrat die Gesundheitsreform gebilligt. Der Bundestag hatte bereits am 2. Februar dem Gesetzentwurf zugestimmt. Damit ist der Weg frei für eines der wichtigsten
» DocMorris: Deutsche Niederlassung in Saarbrücken darf wieder öffnen
Heerlen/Saarbrücken, 22.01.2007

DocMorris setzt sich im Apothekenstreit durch: Deutsche Niederlassung in Saarbrücken darf wieder öffnen

DocMorris hat mit seiner
Heerlen/Saarbrücken, 22.01.2007

DocMorris setzt sich im Apothekenstreit durch: Deutsche Niederlassung in Saarbrücken darf wieder öffnen

DocMorris hat mit seiner Beschwerde im Eilverfahren Recht bekommen und sich so im Streit um seine deutsche Niederlassung durchgesetzt. Das Oberverwaltungsgericht Saarlouis hat am heutigen Montag im Beschwerdeverfahren (Az 3 W 14/06 und 3 W 15/06 vom 22.01.2007) entschieden, dass die DocMorris-Apotheke in Saarbrücken wieder geöffnet werden darf. Die Niederlassung wird also ihren Betrieb ab sofort wieder aufnehmen. Eine richterliche Entscheidung zur Hauptsache steht noch aus. Die Rechtsexperten rechnen mit einem mehrjährigen Verfahren.

"Wir freuen uns über die Wiedereröffnung und den gesunden Wettbewerb", so DocMorris-Chef Ralf Däinghaus zum Beschluss der Richter.

DocMorris-Anwalt Thomas J. Diekmann: "Wir begrüßen den Mut des Oberverwaltungsgerichts des Saarlands in einer so emotionsgeladenen Sache eine auf das Europarecht gestützte Entscheidung zu treffen, nämlich DocMorris zu erlauben, seine Niederlassung als Kapitalgesellschaft entgegen den nationalen Bestimmungen weiter zu betreiben."

Zum Hintergrund des Verfahrens: DocMorris hatte am 3. Juli 2006 seine Niederlassung in Saarbrücken eröffnet. Die Apothekerkammer des Saarlandes, der Deutsche Apothekerverband und drei saarländische Apotheker hatten gemeinsam am 1. August 2006 beim Verwaltungsgericht Saarlouis gegen das Saarland und das Gesundheitsministerium Klage und Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung eingereicht. Die Klage vom Verband und der Kammer wurden abgelehnt, die Apotheker-Klage wurde angenommen. Der Streitpunkt: Die Betriebserlaubnis für die DocMorris-Niederlassung sei nicht rechtmäßig, da sie gegen deutsches Recht verstoße. Das Verwaltungsgericht Saarlouis hatte am 13. September in einem Eilverfahren (Az 3 F 38/06) die Regierung des Saarlandes aufgefordert, eine so genannte Schließungsverfügung zu erlassen. Die Folge: Am 14. September 2006 hatte DocMorris seine Niederlassung vorübergehend geschlossen.

Die Position von DocMorris: Nach europäischem Recht darf eine Apotheke aus einem Mitgliedsstaat der EU - ganz gleich, welche Rechtsform diese hat - eine Apotheke in einem anderen EU-Staat eröffnen. Das deutsche Fremdbesitzverbot darf der Zulassung in diesem Fall nicht entgegenstehen.

Über DocMorris

Bei DocMorris, Europas größter Versandapotheke, sparen Patienten und Krankenkassen. Kassenpatienten erhalten bei rezeptpflichtigen Medikamenten einen Sofort-Rabatt in Höhe der halben Zuzahlung, Privatpatienten und Zuzahlungsbefreite bekommen einen pauschalen Bonus von drei Euro für jedes rezeptpflichtige Medikament. Rezeptfreie Arzneimittel gibt es bei DocMorris bis zu 30 Prozent günstiger als in anderen Apotheken. Das Sortiment richtet sich vor allem an preisbewusste Patienten mit planbarem Bedarf. Bestellt werden kann per Post, Telefon, Fax oder Internet. DocMorris verfügt über ein Vollsortiment, das dem einer normalen Vor-Ort-Apotheke entspricht. Deutsche Kunden erhalten ausschließlich deutsche Originalpräparate. DocMorris ist Mitglied in der European Asso ciation of Mail Service Pharmacies und ist nach der ISO-Qualitätsnorm 9001-2000 zertifiziert.

Pressekontakt
HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH
Christian J. Becker
Telefon +49 (0) 40 36 90 50 -35

E-Mail c.becker@hoschke.de
Dies könnte Sie auch interessieren:



vorherige Seite Seite druckenSeite drucken
 Wetter
Online: 1 Views heute: 40 | Views gestern: 520 | Views seit dem 20.01.2007: 131.280
© 2006-2007 Konzept, Design & Hosting by Regio-Angebote - All rights reserved - Forensoftware: Burning Board