Online Allgemeine
Samstag, 25.05.2019
 Menü

International » Eine tote nach schwerem Zugunglück in England

Eine tote nach schwerem Zugunglück in England

24.02.2007 10:51
Weitere
» Selbstmordattentäter tot durch Schlagloch
Am Samstag, den 24.02., kamen im östlichen Pakistan drei islamische Studenten, die offenbar auf dem Weg zu einem Selbstmordanschlag waren, ums Leben. Sie transportierten die Bombe mit dem
» Eine tote nach schwerem Zugunglück in England
Ein schweres Zugunglück ereignete sich am Freitag gegen 21.10 Uhr in der Grafschaft Cumbria in Südengland. Von den 120 Passagieren kam eine Frau ums Leben und 77 wurden teils
» Auswärtiges Amt unterstützt Flutopfer in Bolivien
Nach den schweren Überschwemmungen in Bolivien stellt das Auswärtige Amt rund 245.000 EUR für humanitäre Sofortmaßnahmen bereit. Die deutsche Botschaft in La Paz
» Beileidsschreiben an den Ministerpräsidenten der Republik Lettland
Bundeskanzlerin Merkel sandte dem Ministerpräsidenten der Republik Lettland, Kalvitis, folgendes Beileidstelegramm:

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,
 
mit Bestürzung
» Bombe in Brüssler Flughafen
Chaos im Brüssler Flughafen und das alles wurde durch eine Bombendrohung ausgelöst. Die Polizei erhielt per Telefon einen anonymen Telefonanruf mit einer Bombendrohung für den
» Neue Sommerzeit in den USA
  Neue Sommerzeit in den USA kann IT, Buchungen und Reisen beeinflussen n       Kalenderfunktionen, Finanztransaktionen und Reisen in die USA besonders
zug_2.jpgEin schweres Zugunglück ereignete sich am Freitag gegen 21.10 Uhr in der Grafschaft Cumbria in Südengland. Von den 120 Passagieren kam eine Frau ums Leben und 77 wurden teils schwer verletzt. Alle neun Wagen des Schnellzuges entgleisten am Freitagabend, nachdem dieser im Regen gegen ein Gegenstand geprallt war und dann auf sehr dramatische Weise geschwankt habe und später einen Abhang hinunter stürzte.

 

zug_1.jpgDie britischen Luftwaffe Hubschrauber schickte 3 Hubschrauber zum Unglücksort und 2 Bergungsteams. Der Pendolino-Neigezug kan eine Geschwindigkeit von bis zu 200 h/km erreichen und soll zu diesem Zeitpunkt ca. 150 h/km gefahren sein. Der Zug war mit ca. 120 Passagieren besetzt, welche London nach Glasgow unterwegs waren.

Die britische Bahn gilt als marode und hat eine lange Geschichte tragischer Unfälle. Das schwerste Bahnunglück seit 25 Jahren ereignete sich im Oktober 1999, als ein aus dem Londoner Bahnhof Paddington ausfahrender Zug gegen einen einfahrenden Schnellzug prallte. Damals kamen 31 Menschen ums Leben, etwa 400 wurden verletzt. Aber auch im November 2004 kamen 6 Menschen nach einem Zugunglück ums Leben. Im Mai 2002 kamen 7 Menschen bei der Entgleisung eines Zuges bei London ums Leben.

Dies könnte Sie auch interessieren:



vorherige Seite Seite druckenSeite drucken
 Wetter
Online: 1 Views heute: 51 | Views gestern: 276 | Views seit dem 20.01.2007: 131.280
© 2006-2007 Konzept, Design & Hosting by Regio-Angebote - All rights reserved - Forensoftware: Burning Board