Online Allgemeine
Donnerstag, 22.08.2019
 Menü

Wirtschaft » Seehofer bereitet Tierschutzregelung für Robben vor

Seehofer bereitet Tierschutzregelung für Robben vor

27.02.2007 10:13
Weitere
» T-Systems erhält Großauftrag von britischem Energiekonzern
Der britische Energiekonzern Centrica gibt T-Systems einen Großauftrag über IT-Outsourcing. Centrica versorgt unter dem Namen British Gas circa zehn Millionen Kunden mit Elektrizität
» Ausbildung: Deutsche Telekom und ver.di stehen kurz vor einer Einigung
Telekom stellt auch in 2007 wieder 4.000 Auszubildende ein Angebot umfasst Übernahme von 1000 Nachwuchskräften Attraktive Ausbildungsplätze in über 20 Berufen Deutsche
» Importpreise Januar 2007: + 0,7% gegenüber Januar 2006
 WIESBADEN – Der Index der Einfuhrpreise lag nach Mitteilung des Statistischen Bundes­amtes im Januar 2007 um 0,7% über dem Vorjahresstand. Im Dezember und im November 2006 hatte
» Bausparen 2006: Weniger Verträge, aber höhere Summen
Beim Bausparen zeichnet sich ein Trend zu weniger Vertragsabschlüssen, jedoch höheren Abschlusssummen ab. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Berechnungen mitteilt, wurden
» Seehofer bereitet Tierschutzregelung für Robben vor
Seehofer bereitet Tierschutzregelung für Robben vor „Ich möchte angesichts der im März wieder beginnenden Robbenjagd mit allem Nachdruck darauf hinweisen, dass der Tierschutz
» Deutsche Ratspräsidentschaft kritisiert Industrie
"Galileo ist eines der wichtigsten Hochtechnologieprojekte der EU, dessen zügiger Aufbau ein vorrangiges Ziel der Mitgliedsstaaten ist. Daher sehe ich die derzeitigen Verzögerungen

Seehofer bereitet Tierschutzregelung für Robben vor

„Ich möchte angesichts der im März wieder beginnenden Robbenjagd mit allem Nachdruck darauf hinweisen, dass der Tierschutz auch für Robben gelten muss. Da darf es keine Abstriche geben“ betonte Horst Seehofer, Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz heute in Berlin.
Jedes Jahr finden in einigen Ländern außerhalb der EU Robbentötungen in großem Umfang statt. Als problematisch dabei gelten insbesondere die angewandeten Tötungsmethoden, da diese zu längeren Schmerzen oder Leiden führen können.

„Ich habe mich in Verhandlungen mit der EU-Kommission wiederholt für ein EU-weites Importverbot für Robbenprodukte eingesetzt, um so dem Tierschutz für Robben mehr Nachdruck zu verleihen. Dem ist die EU-Kommission bislang nicht gefolgt. Jetzt werden wir nicht mehr länger warten und eine Regelung auf nationaler Ebene treffen“ so der Minister.

Die Bundesregierung hatte im Zusammenhang mit Beratungen zu einem Einfuhrverbot von Hunde- und Katzenfellen nachdrücklich gefordert, die Einfuhr von Robbenprodukten in die geplanten Regelungen einzubeziehen. Die Kommission hatte diese Forderung mit Verweis auf eine von ihr noch in Auftrag zu gebende Studie zu Robbentötungen abgelehnt. „Ich hätte gerne eine EU-einheitliche Regelung gehabt. Aber eine schnelle Lösung ist nach gegenwärtigem Stand auf EU-Ebene nicht in Sicht. Deshalb will ich nicht länger warten und werde auf nationaler Ebene eine Regelung treffen“ erklärte Seehofer. Aus diesem Grund werde eine Änderung des Tierschutzgesetzes angestrebt, mit der die Einfuhr von Robbenprodukten unterbunden werden solle.



vorherige Seite Seite druckenSeite drucken
 Wetter
Online: 1 Views heute: 37 | Views gestern: 520 | Views seit dem 20.01.2007: 131.280
2006-2007 Konzept, Design & Hosting by Regio-Angebote - All rights reserved - Forensoftware: Burning Board